Panzerkreuzer Potemkin

Stummfilmklassiker von Sergej Eisenstein

Der Stummfilmklassiker von Sergej M. Eisenstein aus dem Jahre 1925 erzählt die Geschichte vom Aufstand der Besatzung der 'Potemkin' und dem Widerhall, den dieses Ereignis in Odessa hervorrief.

Russland 1905: Auf der 'Potemkin' bricht eine Meuterei aus, da die Matrosen die menschenunwürdige Behandlung, die ihnen die Offiziere zukommen lassen, nicht mehr über sich ergehen lassen wollen. Unter der Führung des Matrosen Wakulintschuk gelingt der Aufstand, jedoch wird der Revolutionsführer ermordet.
Die Nachricht von der Meuterei verbreitet sich wie ein Lauffeuer unter der Bevölkerung von Odessa. Die Menschen strömen in den Hafen, um die Besatzung der 'Potemkin' zu unterstützen. Sie versammeln sich auf der monumentalen Hafentreppe, die direkt zum Meer hinunter führt. Diese Treppe wird zum Schauplatz des grausamen Gegenschlags des Zaren-Regimes und ging als berühmte 'Treppenszene von Odessa' in die Filmgeschichte ein.

Der Film gilt heute noch als ein Meilenstein der Filmgeschichte. 'Panzerkreuzer Potemkin' ist 2003 in den Filmkanon aufgenommen worden. Der Filmkanon wurde auf Initiative der Bundeszentrale für politische Bildung mit einer 19-köpfigen Expertenkommission zusammengestellt und soll jungen Menschen das Filmgenre näher bringen.

Produktionsland: UdSSR
Regie: Sergej Michailowitsch Eisenstein
Drehbuch: Nina Agadshanowa-Schutko
Darsteller: Alexander Antonow, Wladimir Barski, Grigori Alexandrow, Michail Gornorow, Alexander Ljowschin
Musikkompositionen: Dmitri Schostakowitsch

1 DVD; s/w; DEFA Sychronfassung; FSK: ab 12 Jahren

Preis: 12.99 Euro

  • Laufzeit: ca. 63 Minuten
  • Produktionsjahr: 1930
Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann teilen Sie ihn doch mit anderen