Kein Hüsung

Nach der Erzählung von Fritz Reuter

Mitte des 19. Jahrhunderts in einem Mecklenburgischen Dorf. Johann und Mariken wollen heiraten. Da sie im Dienst des Barons stehen, brauchen sie nach den mittelalterlichen Landesgesetzen seine Einwilligung, um heiraten zu können sowie sein »Hüsung«, das Wohnrecht auf seinem Land. Doch der Baron verweigert es, weil die hübsche Mariken ihn einst abgewiesen hat. Als Mariken wiederum die Baronin um Hüsung bittet, reagiert diese empört auf Marikens voreheliche Schwangerschaft und jagt sie davon. Es kommt zur Katastrophe: Im Streit tötet Johann den Baron und muss fliehen …

Das Drehbuch zu diesem Film schrieb der bekannte Schriftsteller Ehm Welk. Er wies überzeugend nach, dass die Liebe immer noch das Brot der Armen ist und offerierte als Filmsujet die plattdeutsche Ballade von Fritz Reuter. Ehm Welk machte aus der Reuter-Dichtung einen saftigen DEFA-Volltreffer.

Produktionsland: DEFA
Regie: Artur Pohl
Darsteller: Eva Kotthaus, Rudolf Krieg, Willy A. Kleinau, Hanns Anselm Perten, Ursula Burg, Otto Blumenthal, Otto Saltzmann, Herbert Rüdiger, Dorothea Thiesing, Hans-Edgar Stecher

1 DVD; s/w; FSK: ab 6 Jahren; Label: Icestorm

 

Preis: 15.99 Euro

  • Laufzeit: ca. 94 Minuten
  • Produktionsjahr: 1954
Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann teilen Sie ihn doch mit anderen

Ähnliche Artikel im nd-Shop: