Sabkt Urban

Sowjetisch-deutscher Uran-Abbau der SDAG Wismut 1945 – 1950

  • ein Vierteiler des Fernsehens der DDR nach dem gleichnamigen Roman von Martin Viertel
  • Große Besetzung: Jürgen Reuter, Günter Naumann, Angelika Waller, Lissy Tempelhof
  • DVD-Premiere

Der Film führte die Zuschauer in die Nachkriegszeit zurück. In den Bergbauschächten des Landes Sachsen wurden die Arbeiten wieder aufgenommen, und es begann der Kampf um die Gewinnung von Uran, das in der Sowjetunion zum Bau eigener Atombomben dringend gebraucht wurde, um das Monopol der Amerikaner an diesen Waffen zu brechen. Das Unternehmen nannte Mann "Wismut", es war in den Nachkriegsjahren in sowjetischer Hand; erst später wurde eine (ost-)deutsche Beteiligung zugelassen, das Unternehmen wurde dann zur sowjetisch-deutsche Aktiengesellschaft. Die konfliktreichen Ereignisse unter und über Tage, die Schlacht um die Erhöhung der Produktivität und eine schrittweise Technisierung wurden in dramatischen Szenen präsentiert.

Dabei stand die Geschichte des Janek Wolke (Jürgen Reuter), eines früheren Landarbeiters und jetzigen jungen Wismut-Kumpels, quasi exemplarisch für die damalige Entwicklung einer ganzen Generation, für die das Jahr 1945 ein entscheidender Wendepunkt in eine neue Zeit und in ein neues Leben darstellte.

Produktionsland: DDR-TV-Archiv
Regie: Helmut Schiemann
Darsteller: Jürgen Reuter (Janek Wolke), Karspar Eichel (Tamschuk), Jürgen Naumann (Georg), Lissy Tempelhof (Maria), Angelika Waller (Ulla), Peter Reusse, Thomas Langhoff, Gunter Schoss, Micaela Kreißler, Herbert Köfer u.v.a.
2 DVDs; 4 Teile; s/w; FSK: ab 6 Jahren; Label: Studio Hamburg Enterprises

Preis: 19.99 Euro

  • Laufzeit: ca. 310 Minuten
  • Produktionsjahr: 1969
Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann teilen Sie ihn doch mit anderen

Ähnliche Artikel im nd-Shop: