Mut zur Vergebung

Das Vermächtnis meines Großvaters Nelson Mandela

In >Mut zur Vergebung< beschreibt Ndaba Mandela erstmals seine unvergesslichen Erfahrungen mit einem der wichtigsten politischen Köpfe der Menschheit, seinem Großvater Nelson Mandela.

Als 12-Jähriger zieht Ndaba zu dem 1994 frisch gewählten Mandela in den Präsidentenpalast. Zuvor wuchs Ndaba in Schwarzen-Ghettos Südafrikas auf, nahm schon als Kind an Protesten teil und wurde mit den Härten des Apartheid-Regimes konfrontiert. Seine Eltern, die sich mit Gelegenheitsjobs durchschlagen mussten, holen nun, nach der Überwindung der rassistischen Politik, ihre Berufsausbildungen nach. Und so macht es sich Nelson Mandela zur Aufgabe, seinen Enkel durch dessen schwierige Jugendzeit zu führen. Mit seiner Weisheit, aber auch mit Strenge hilft er ihm, zu einem verantwortungsvollen Erwachsenen heranzureifen.
Es ist jene bahnbrechende Präsidentschaftszeit Mandelas, die Ndaba hautnah miterlebt und hier mit dem Leser teilt, es sind die Jahre, in denen der große Menschenrechtsaktivist konsequent und ehrfurchtgebietend Vergebung lebt und damit ein tief verwundetes Land befriedet.
Nelson Mandelas friedlicher Kampf gegen Unterdrückung und für soziale Gerechtigkeit hat die Welt verändert; sein Vermächtnis hat nichts an Aktualität eingebüßt.

Preis: 20.00 Euro

  • Autor/in: Mandela, Ndaba / Hald, Katja / Lutosch, Heide / Ranke, Elsbeth
  • Verlag: DuMont Buchverlag GmbH
  • Format: gebunden 223 Seiten
  • Erscheinungsjahr: 2018
Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann teilen Sie ihn doch mit anderen