Mord in Gateway

Im Polizeipräsidium der Stadt herrscht gute Stimmung unter den Anhängern MacDuffs, ihres Kandidaten für die Wahl des nächsten Gouverneurs. Denn würde er siegen, dann könnten einige von ihnen lukrative Posten besetzen, die die potentiellen Wahlverlierer räumen müssten. In dieses ideelle Stühle rücken hinein platzt der Anruf von MacDuff, dass man seine Frau ermordet habe. Einen Skandal kann der Kandidat jetzt nicht gebrauchen. Der junge Bill Westin wird schnell als Mörder präsentiert, obwohl dieser seine Unschuld bezeugt. Der Fall nimmt eine Wende, als Detektivleutnant Wierlock gegen seine Widersacher weiter ermittelt und schließlich die wirkliche Mörderin überführt. Der Zweiteiler nach dem Roman »Cry of Passion« von Richard Jessup schaut hinter die Verhältnisse in der amerikanischen Kleinstadt, in der Recht und politische Macht korrumpiert werden.

DDR-TV-Archiv; Regie: Gerhard Rosenfeld Mit: Hannes Fischer, Martin Flöchinger, Eberhard Esche, Otto Dierichs, Marion van den Kamp; s/w; 1 DVD

Preis: 15.99 Euro

  • Laufzeit: ca. 128 Minuten
  • Produktionsjahr: 1961
Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann teilen Sie ihn doch mit anderen

Ähnliche Artikel im nd-Shop: