Das Kleid

In der DDR verboten – die wiederentdeckte Satire

Eine raffinierte Politsatire, die mit ihren Anspielungen auf herrschaftliche Machtanmaßungen kurz nach dem Mauerbau ins Schwarze traf. Aus dem kulturellen Gedächtnis der DDR verbannt, kam der Film erst 1991 zur rekonstruierten Aufführung, die bei Kritik und Zuschauern für Überraschung und Begeisterung sorgte. Die beiden Tuchwebergesellen Hans und Kumpan verschaffen sich Zugang zu einer von hohen Mauern umgebenen Stadt. Der despotische Kaiser verlangt von ihnen ein Kleid, bei dessen Anblick jeder in die Knie gehen muss. Sofort machen sich die beiden an die Arbeit. Das Kleid könne aber nur von fähigen Leuten gesehen werden ... Hochkarätige Besetzung!

DEFA; Regie: Konrad Petzold; Egon Günther Mit: Wolf Kaiser, Horst Drinda, Eva Maria Hagen, Gerd E. Schäfer, Werner Lierck u.v.a. ; s/w; 1 DVD - HD-remastered

Preis: 14.99 Euro

  • Laufzeit: ca. 88 Minuten
  • Produktionsjahr: 1961/2018
Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann teilen Sie ihn doch mit anderen

Ähnliche Artikel im nd-Shop: