Artikel zum Schlagwort »Asylbewerber«

Erste Rufe nach Anti-Asylpaket 3

CDU-Vize Strobl: Unbefristete Aufenthaltsrecht künftig frühestens nach fünf Jahren und unter Bedingungen / Streit über Anti-Asylpaket 2: Union erwartet unveränderten Beschluss

Rassistischer Übergriff im Bahnhof Cottbus

Berlin: Ermittlungen nach rassistischem Übergriff / Wachmann an Asylunterkunft bei Nordhausen niedergeschlagen / Feuer in Heim in Kaufbeuren war wohl Brandstiftung / Mutmaßlicher Angriff auf Geflüchteten in Straßenbahn in Halle

ndPlus

Grünenchef will über »sichere Herkunftsstaaten« reden

Özdemir: Verschließen uns Verhandlungen über umstrittene Ausweitung der Liste nicht - im Gegenzug Zugeständnisse gefordert / Parteijugend lehnt Asylpaket II ab / Mahgreb-Staaten können keinesfalls als »sicher« gelten

Abschreckung statt Willkommen

Asylpaket II auf dem Weg zur Umsetzung / Schnellverfahren und verschärfte Vorschriften für Flüchtlinge ohne Bleibeaussicht / LINKE: Gesetzesverschärfung zielt auf die Schwächsten, Kranke, Minderjährige und andere Schutzbedürftige

Vor ihren eigenen Türen

Kritik an der AfD ist richtig und nötig. In der Aufregung um die Schusswaffen-Äußerungen von ganz rechtsaußen dürfen aber Union und SPD nicht aus ihrer Verantwortung entlassen werden

Tom Strohschneider

Mehrheit findet Zuzug von Flüchtlingen gut

Umfrage: 47 Prozent unterstützen im Allgemeinen die Aufnahme von Schutzsuchenden - nur 29 Prozent dagegen / Vor allem Frauen, Ältere und Gewerkschaftsmitglieder dafür

ndPlus

Verletzte bei rassistischem Angriff in Magdeburg

Versuchte Angriff auf Asylheime in Senden und Saarland / Berlin: Asylunterkunft beschossen / Flüchtlinge in Paderborn und Heidelsheim attackiert / Angriffe auf Flüchtlingshelfer in Remscheid / Ihringen: Rassist attackiert Syrer / Brand in Wanne-Eickel

Mehr Abschiebungen, mehr »sichere Herkunftsstaaten«

Bund will straffällig gewordene Asylbewerber auch in Drittstaaten ausweisen / Bayern verlangt elf neue »sichere Herkunftsstaaten« - darunter Nigeria, Ukraine, Mali / Merkel: Erwarten, dass Flüchtlinge in Heimat zurückkehren

ndPlus

Österreich will 50.000 Flüchtlinge abschieben

Regierung in Wien plant Schnellverfahren, Auslieferungsabkommen sowie zusätzliche Abschiebeflüge auch mit Militärmaschinen / Mikl-Leitner spricht von »Kettenreaktion der Vernunft«