Artikel zum Schlagwort »Außenpolitik«

ndPlus

Unschuld und Einmischung

»Soft Power« - wie Außenpolitik »Kultur« kolonialisiert

Velten Schäfer
ndPlus

Unvereinbar

Ein Antrag gegen die demokratische Kultur wurde nach Kritik zurückgezogen

6. Mai 1955: Die BRD in der NATO

Ist die NATO ein etabliertes Vertragssystem, dem die Bundesrepublik 1955 beitrat? Oder war dieser Beitritt Moment des Kalten Krieges? Es war US-Strategie, sich nach dem Zweiten Weltkrieg nicht wieder aus Europa zurückzuziehen.

Erhard Crome
ndPlus

Wenn Berlin Athen Moskau übelnimmt

Wer verprellt hier wen als Partner? Der bevorstehende Besuch des griechischen Premiers Tsipras in Russland schlägt in Deutschland politische Wellen

Tom Strohschneider

Linke wollen Friedenskonferenz mit Gorbatschow

Antrag an Bundesparteitag in Bielefeld bekräftigt »Auflösung der NATO als zentrales Ziel« / Liebich: Sowjetischer Ex-Staatschef für innerparteiliche Debatte missbraucht / Gysi: Außenpolitik nicht das größte Hindernis für Rot-Rot-Grün

ndPlus

Polen will nicht allein dastehen

Vom neuen Außenminister werden neue Prioritäten erwartet / Einigkeit mit dem Westen als »Staatsräson«

Julian Bartosz, Wroclaw

Rot-rot-grüne Außenpolitik - geht das?

Die Autoren des Buches sehen sich von Außenminister Frank-Walter Steinmeier bestätigt. Im Bundestag hat er jüngst gesagt, die Welt sei »aus den Fugen geraten«. Das finden sie auch.

Uwe Kalbe
ndPlus

Erinnern an die friedliche Koexistenz

Der westliche Universalismus ist ein Risiko für die europäische Sicherheit. Der damit einhergehende Eifer verhindert sowohl eine realistische Außenpolitik als auch die Akzeptanz anderer Weltsichten. Eine permanente politische Konfrontation mit anderen Staaten bei Überspannung der eigenen Kräfte sind die Folgen. Lösungsansatz kann nur eine Politik der friedlichen Koexistenz bringen.

Heinz Theisen