Artikel zum Schlagwort »Eigentum«

Lamentierende Erben

Museumsdirektor a. D. Kurt Wernicke zu den Restitutionsansprüchen der Hohenzollern

Karlen Vesper

Am Anfang steht das Wort

Debattiert wird, ob Eigentümer enteignet werden sollen. Das ist Zündstoff und Treibstoff

Kathrin Gerlof
ndPlus

Dann werden alle mehr Wurst bekommen

Privateigentum wird gern zum Wohlstandsgaranten verklärt. In Wahrheit geht es um Verfügungsrecht, also Macht. Im Kapitalismus dreht sich alles darum

Sabine Nuss
ndPlus

Ding gewordene Macht

Mittel der Vermehrung von privaten Zugriffsrechten: Notizen zum Geld als universelles Eigentum

Nick Sinakusch
ndPlus

Leuchtende Beeren im Vorgarten

Sind Besitz und die Identifikation damit eine im Zuge der Zeit entwickelte natürliche Eigenschaft von Lebewesen?

Vivian Müller
ndPlus

Zutritt verboten

Reich ist nicht, wer ein Haus hat. Sondern wer das Haus eines anderen hat

Stephan Kaufmann
ndPlus

Wiki und die starken Männer

Über einige Probleme von Herrschaft über den Produktionsprozess – ganz unabhängig vom Eigentum an Produktionsmitteln

Christian Schmidt

Eine commonistische Ökonomie

Digitales Informationsgut bedeutet potenziell freier, universeller Zugang für alle und ist niemandes Eigentum. Was heißt das für Linke? Eine Debatte, Teil 2

Ronald Blaschke

Sharing Economy

Smarte Worte 22: Gegenmodell zu einer auf Eigentum basierenden Ökonomie oder Geschäftsmodell für Konzerne? Die Sharing Economy.

Über das Deutschland, das nur wenigen gehört

Wem gehört Deutschland? Dem größten Teil der Bevölkerung sicher nicht. Und trotzdem hat man Angst vor linker Politik. Ist das die Furcht davor, das Bisschen was man besitzt, auch noch aufgeben zu müssen?

Roberto De Lapuente