Artikel zum Schlagwort »Geschichtsaufarbeitung«

Erinnerung - in Mestlin und anderswo

Die Ausstellung »Was ist die DDR für dich« im ehemaligen sozialistischen Musterdorf zeigt Bilder der Fotografin Bettina Flitner

Astrid Kloock

Ein Begriff als Stöckchen

War die DDR ein Unrechtsstaat? Tom Strohschneider über eine ungeeignete Bezeichnung - die wieder als politische Münze in den Wahlkampf geworfen wurde

ndPlus

Sylter Vergangenheitsdebatte

Soll ein Gedenkstein für den Warschauer Aufstand auch an früheres Stadtoberhaupt erinnern?

Hans Canjé

Der DFB neutralisiert sich selbst

Jirka Grahl staunt, dass im Deutschen Fußball-Bund mancherorts noch solche Geschichtsvergessenheit herrscht, wie sie sich am Millerntor zeigte

Jirka Grahl
ndPlus

Die Garbo in der Kommunalka

Inge von Wangenheims private Fotos aus dem sowjetischen Exil, veröffentlicht von ihrer Enkelin

Jan Eik

Familienbande

Heide und Christian Schwochow sind Mutter und Sohn. Derzeit läuft ihr neuer gemeinsamer Film »Westen« im Kino. Ein bisschen erzählt er auch die Geschichte der Familie Schwochow

Marika Bent

Fehlanzeige

Fritz Kühn oder die Tretminen der Kunst - nicht nur in Berlin

Harald Kretzschmar
ndPlus

Vergangenheitsbewältigung auf Ungarisch

Gedenken an Völkermord und Holocaust steht unter Viktor Orbáns Regierung im Banne der »nationalen Einheit«

Zsuzsanna Horváth, Budapest
ndPlus

Ich mag das Mädchen ...

Ein Panorama der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts: Alex Capus’ Roman »Der Fälscher, die Spionin und der Bombenbauer«

Werner Jung

Der lange Weg zur Umbenennung

Nazis als Namensgeber: Ein Fall aus Regensburg zeigt die Schwierigkeiten sie wieder loszuwerden

Hans Canjé