Artikel zum Schlagwort »Giro d'Italia«

Auf unbekannten Wegen

Joao Almeida folgt beim Giro immer mehr den Spuren seiner portugiesischen Seefahrer-Ahnen

Tom Mustroph, Piancavallo

Liebe ohne Erwiderung

Straßenradsport: Der Giro d’Italia bleibt für das Team Sky weiterhin eine uneinnehmbare Festung

Tom Mustroph, Penne

Warten auf den schwarzen Tag

Die Konkurrenz verzweifelt beim Giro d’Italia am Alleskönner Tom Dumoulin

Tom Mustroph, Rovetta

Die neuen Regeln greifen nicht

Wie jetzt beim Giro d’Italia werden Begleitmotorräder immer häufiger zur Sturzursache bei Radrennen, Fahrerproteste blieben bislang ungehört

Christoph Leuchtenberg, Roccamorice

»Das Rad der ewigen Jugend«

Am Rande des Giro besucht »nd« einen italienischen Mechaniker, der kleine Motoren in Rennrädern versteckt

Tom Mustroph, Empoli

Beliebter Start in weiter Ferne

Marcel Kittel will nach bestem Karriere-Frühjahr auch beim in den Niederlanden beginnenden Giro d’Italia vorn mitfahren

Tom Mustroph

Das war nur der Aperitif

Nach der Attacke von Alberto Contador auf der ersten Bergetappe der Italienrundfahrt sprießen die Gerüchte

Andreas Zellmer, Castiglione

Strapazen für Gutverdiener

Nairo Quintana übernimmt im Schneetreiben die Gesamtführung des Giro d’Italia

Tom Mustroph, Martelltal
ndPlus

Der Pirat fährt mit

Der Giro d'Italia ist in diesem Jahr eine Pantani-Gedächtnistour

Tom Mustroph

Irische Begeisterung in Rosa

Die ersten drei Etappen des Giro d'Italia durch Irland werden von Marcel Kittel dominiert

Tom Mustroph, Dublin

»Sie achten jetzt auf uns«

Das deutsche Zweitligateam NetApp hat sich beim Giro d'Italia der Radprofis Respekt erworben

Tom Mustroph, Pfalzen

Sieger ohne Gewähr

Giro d'Italia sucht nach mehr internationaler Beachtung und einem dopingfreien Gewinner

Andreas Zellmer, dpa

Ein König auf Zeit

Der Spanier Alberto Contador nutzt den Giro als Promotiontour

Tom Mustroph, Belluno

Der Giro trauert um Wouter Weylandt

Nach dem Tod des Belgiers wird die 4. Etappe neutralisiert und über die Sucht nach zu viel Spektakel diskutiert

Tom Mustroph, Genua