Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Artikel zum Schlagwort »Hanau«

Die Wut im Bauch

Die feministische Punkband Deutsche Laichen veröffentlicht drei neue Songs: über das Versagen der linken Szene nach Hanau

Vanessa Fischer, Samuela Nickel

Fatales Signal

Sebastian Bähr über die kurzfristig verbotene Hanau-Gedenkdemo

Sebastian Bähr

Von der Pflicht, sich zu erinnern

Ali Yildirim, Freund des ermordeten Ferhat Unvar, berichtet über sein Leben nach dem Anschlag von Hanau

Josefine Körmeling, Hanau

Gewalt, verpackt in Buchstaben

Ein halbes Jahr ist seit dem rassistischen Anschlag in Hanau vergangen. Gedanken über das Gedenken an die Opfer rechter Gewalt

Mesut Bayraktar

Nichts als schöne Worte

Hagen Kopp von der »Initiative 19. Februar Hanau« über die schwierige Aufarbeitung nach dem Anschlag

Interview: Sebastian Bähr

Gedenken als Randnotiz

DER FEIND STEHT RECHTS: Konservative Politiker sträuben sich immer wieder gegen das Erinnern an rechte Gräueltaten, meint Stephan Anpalagan

Stephan Anpalagan

Vergessen ist ein Privileg

In der Coronakrise verdrängt die Mehrheit den Anschlag von Hanau, der heute gerade einmal zwei Monate her ist. Das ist ein Privileg von Menschen, die vom täglichen Rassismus nicht betroffen sind.

Mascha Malburg

Im Herzen ‘ne Narbe

18 deutsche Künstler sammeln für die Hinterbliebenen von Hanau.

Fabian Hillebrand

Die Hassgemeinschaft

Rechtsextremismusforscher Andreas Speit über rechte Attentate und den Einfluss digitaler Medien

Thomas Gesterkamp
ndPlus

Was Ohnmacht macht

Das Attentat von Hanau und die Psychologie der Gegenwart

Sara Müller