Artikel zum Schlagwort »Juden«

Ambivalente Beziehung

Jüdische Zeitzeugen diskutierten über ihre Erfahrungen in der DDR

Aert van Riel
ndPlus

Gewissenhaft – gewissenlos

Das Buch »Aktenkundig: Jude« zeigt den gewöhnliche Faschismus in Brandenburg

Wilfried Neiße
ndPlus

Kunstgewerbe zu Kunstgewerbe

Roehlers »Jud Süß – Film ohne Gewissen« im Kino: Die gute Absicht macht's nur schlimmer

Gunnar Decker

Entrechtete Rechtsanwälte

Eine Ausstellung im Berliner Kammergericht zeigt die Schicksale von Juristen jüdischer Herkunft

Andreas Heinz

Geschichte im Koffer

Der erzgebirgische Künstler Jörg Beier hat eine Ausstellung über jüdisches Leben und Leiden zusammengetragen, um – zum Missfallen mancher Mitbewohner – an dunkle Seiten auch der Schwarzenberger Geschichte zu erinnern

Hendrik Lasch

An der Grenze zum Rufmord

Angriff auf 17-jährigen Juden in Laucha: Täter verteidigt sich mit Vorwurf gegen Opfer

Hendrik Lasch, Naumburg

Multimedia und Mahler

Die 24. Jüdischen Kulturtage präsentieren elf Tage Kunst aus allen Genres

Volkmar Draeger
ndPlus

Im Schatten des Todes

Der Holocaust-Überlebende Zwi Helmut Steinitz über eine gestohlene Jugend, seine Befreiung und den Weg nach Israel

ndPlus

Rückkehr ins Land der Täter

Salomon Jakobovits flüchtete 1938 vor den Nazis, jetzt kam er noch mal auf Einladung nach Berlin

Stefan Otto
ndPlus

Völlig unbegründeter Gewaltakt?

Fritz Teppich über Israels jüngste Militäraktion und jüdische Solidarität / Der Shoah-Überlebende, Jahrgang 1918, befürchtet eine Zunahme von Judenfeindschaft in der Welt