Artikel zum Schlagwort »NS-Aufarbeitung«

ndPlus

Beate und Serge Klarsfeld bekommen Bundesverdienstkreuz

Linksfraktionschef: »Späte, aber in jeder Hinsicht verdiente Ehrung für die außerordentlichen Verdienste dieser beiden mutigen Antifaschisten« / Bundespräsident Gauck hat Urkunde bereits unterzeichnet

Tom Strohschneider

Dass ein gutes Deutschland blühe

Der 8. Mai bleibt ein Tag bitterer Erinnerung und ein Tag von außen gewährter neuer Chancen. Von Friedrich Schorlemmer

Friedrich Schorlemmer
ndPlus

Wer nicht feiert, hat verloren

Gedenken an die Befreiung am 8. Mai 1945 / Gauck und Lammert würdigen Befreier / Altmaier verteidigt Merkels Fernbleiben bei Moskauer Siegesparade / Linkspartei fordert gesetzlichen Feiertag / Bartsch: Antifaschismus ist mehr als eine Gegen-Bewegung

Thüringen feiert den Tag der Befreiung

Rot-Rot-Grün will gesetzlichen Gedenktag / CDU lehnt ab: Knüpft an »die Antifaschismuslesart der SED« an / Zeitungskommentar: »Der 8. Mai ist kein Feiertag«

ndPlus

Wo der Nazi nicht feiert

In Demmin stilisiert die NPD die Deutschen als ein Volk von Opfern

Fabian Lambeck
ndPlus

Danke, Befreier!

Zum 8. Mai: Eine Sonderausgabe mit Geschichten über Befreier und Überlebende, zu den Debatten um das Erinnern - und mit einer Verbeugung vor den vergessenen Siegern über Hitlerdeutschland

Tom Strohschneider

Bestialische Besatzer

Der Historiker Karl Heinz Roth über die Ausplünderung Griechenlands durch die Nazis, die Berliner Arroganz gegenüber Reparationsforderungen und die Notwendigkeit eines neuen 1968

Tom Strohschneider
ndPlus

Göttliche Geste

Ingolf Bossenz über den Streit um Eva Kors Vergebung für die Nazis

Ingolf Bossenz

Entschädigung für Griechenland: Linksfraktion stellt Anträge

Drei Initiativen im Bundestag eingereicht: Berlin soll Verhandlungen über Reparationen für NS-Besatzung aufnehmen und Zwangsanleihe von 1942 zurückzahlen / Altkanzler Schmidt: Nein in Berlin »kann nicht lange aufrechterhalten werden«

Tom Strohschneider

Pathos bestimmt die Erinnerung

Für Phillip Becher ist das Gedenken an die Befreiung vom Faschismus auch eine Selbstinszenierung Deutschlands

Phillip Becher
ndPlus

Beihilfe zu Mord in 300 000 Fällen

In Lüneburg beginnt 70 Jahre zu spät der Prozess gegen einen SS-Mann, der im Vernichtungslager Auschwitz seinen »Dienst« versehen hat

René Heilig