Artikel zum Schlagwort »Pflegenotstand«

Caritas erledigt Drecksarbeit

Trotz des Pflegenotstands ist der Versuch gescheitert, die Mindestlöhne in der Branche zu erhöhen. Was bedeutet das für Beschäftigte?

Eva Roth

Luft nach oben für linke Proteste

Ein Rückblick auf linke Sozialproteste im vergangenen Jahr und worüber die Bewegungen nachdenken müssen

Philipp Möller

Wer soll es machen?

Markus Drescher über neue Regeln, die die Pflege überfordern

Markus Drescher

Das Schwesternsyndrom

Pflegekräftemangel ist ein Strukturproblem - nicht erst seit heute.

Ulrike Wagener

Eine Sorge weniger

Benjamin W. Veghte über eine verbindliche und umfassende Pflegeversicherung, wie sie in den USA diskutiert wird

Sigrun Matthiesen

Pflegeheime neu bewertet

Prüfsystem soll aussagekräftigere Ergebnisse über die Qualität der Einrichtungen bringen

Rainer Balcerowiak

Es wird schon gehen … irgendwie

Die Austeritätspolitik beflügelt ein Wort, das beschreibt, dass Arbeitnehmer leistungsfähig sein müssen, auch wenn sie in ihrer Branche unterbesetzt sind

Roberto J. De Lapuente

Nun nicht nachlassen

Alina Leimbach über einen Tarifvertrag in der Altenpflege

Alina Leimbach
ndPlus

»Wir fühlen uns benutzt«

Einen Berufsabschluss anerkennen zu lassen, ist für ausländische Pflegekräfte ein bürokratischer Hürdenlauf - und teuer. Wer es nicht schafft, dem droht die Abschiebung.

Lou Zucker

Mehr Pflege für die Pflege

Minister und Verbände skizzieren, wie sie den Notstand in Altenheimen beheben wollen

Alina Leimbach

Vom Notstand zum Aufstand

LINKE-Politikerin Pia Zimmermann unterstützt die Selbstorganisierung der Pflegekräfte

Ulrike Henning