Artikel zum Schlagwort »Philosophie«

Vom Guten und Eigenen

Die Philosophin Ina Schmidt über die Besonderheiten eines »geistigen Bands« und die Freundschaft zu sich selbst

Ulrike Wagener
ndPlus

Ziemlich gut

Über die Freundschaft, ihre Privatisierung und ihre Repolitisierung.

Kathrin Gerlof

Die Kraft der Verzögerung

Warten ist kein unwichtiger Zustand, es ist ein Spiegel gesellschaftlicher Zustände.

Timo Reuter
ndPlus

Die letzte Utopie

Vor einem Vierteljahrhundert starb Karl Popper, der Philosoph der »Offenen Gesellschaft«. Hat sich diese inzwischen zu Tode gesiegt?

Jürgen Große

Verbindende Philosophie

Dreisprachige Konferenz in Athen zu Ehren des griechisch-französischen Denkers Cornelius Castoriadis

John Malamatinas, Athen

Die Erfindung des Aussteigers

Henry David Thoreau dachte schon im 19. Jahrhundert darüber nach, wie ein Leben abseits bürgerlicher Ökonomie aussehen könnte

Gunnar Decker

Es. Wird. Immer. Schlimmer.

Wirklich? Die Weise, in der wir über kritikwürdige Zustände reden, beeinflusst auch die Chancen einer Politik dagegen.

Tom Strohschneider

Wer das Schwert nimmt ...

Was hat Martin Luther mit Marx und Engels gemeinsam - und was nicht?

Friedrich Dieckmann