Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Artikel zum Schlagwort »Philosophie«

Nach Perlen tauchen

Hannah Arendt nutzte »Denkbruchstücke« anderer Theoretiker, um ihre Gegenwart zu verstehen. Ihr Nachdenken über das 20. Jahrhunderts ist auch ein Vordenken für unsere Zeit

Mascha Malburg

Kommando Dachterrasse

Florian Schmid stößt auf die Pionierwerke der Coronosophie an

Florian Schmid

Bloß keine Massenpanik!

Corona schürt das alte bildungsbürgerliche Unbehagen an der Menschenmenge. Doch wir sollten nicht das positive politische Potenzial großer Versammlungen vergessen.

Georg Leisten

Was geht? Das geht:

Wir feiern die neue Bleib-zuhause-Kultur: Heute mit Agamben, Žižek, Varoufakis und digitaler Soziologie in Berlin

Tom Wohlfarth

Vom Guten und Eigenen

Die Philosophin Ina Schmidt über die Besonderheiten eines »geistigen Bands« und die Freundschaft zu sich selbst

Ulrike Wagener
ndPlus

Ziemlich gut

Über die Freundschaft, ihre Privatisierung und ihre Repolitisierung.

Kathrin Gerlof

Die Kraft der Verzögerung

Warten ist kein unwichtiger Zustand, es ist ein Spiegel gesellschaftlicher Zustände.

Timo Reuter
ndPlus

Die letzte Utopie

Vor einem Vierteljahrhundert starb Karl Popper, der Philosoph der »Offenen Gesellschaft«. Hat sich diese inzwischen zu Tode gesiegt?

Jürgen Große

Verbindende Philosophie

Dreisprachige Konferenz in Athen zu Ehren des griechisch-französischen Denkers Cornelius Castoriadis

John Malamatinas, Athen

Die Erfindung des Aussteigers

Henry David Thoreau dachte schon im 19. Jahrhundert darüber nach, wie ein Leben abseits bürgerlicher Ökonomie aussehen könnte

Gunnar Decker