Artikel zum Schlagwort »Stefan Liebich«

Rot-rotes Spitzentreffen verlief »angespannt«

Sechs-Augen-Gespräch mit Kipping, Riexinger und Gabriel über Möglichkeiten gemeinsamer Regierungsarbeit fand schon Anfang Juni statt / Berliner Runde diskutiert über Friedenspolitik

CDU-Politiker warnt SPD vor Rot-Rot

Grosse-Brömer: Der linke Flügel der Sozialdemokraten ist die treibende Kraft / Stegner: Wir normalisieren unser Verhältnis / Wagenknecht: Will Gabriel wirklich eine andere Politik?

ndPlus

Linksreformer »am Scheideweg«

Strömung will über ihre Zukunft entscheiden / Forum demokratischer Sozialismus beraumt außerordentliche Tagung ein: »Vermutlich letzte Chance«

Tom Strohschneider
ndPlus

160.000 Tote im Bürgerkrieg in Syrien

Darunter über 8.600 Kinder / 21 Tote bei Angriff auf Wahlkampfzelt von Assad-Anhänger in Deraa / Liebich kritisiert Veto von China und Russland im Sicherheitsrat

Liebich: Ukraine bleibt in der Hand der Oligarchie

Linkenpolitiker: Präsidentenwahlen sind kein Schlüssel zur Stabilität / Erneut »Runder Tisch« ohne prorussische Kräfte / Milliardär mobilisiert Beschäftigte im Osten des Landes gegen »Marodeure«

Indien: Modi erreicht absolute Mehrheit

Mahnende Stimmen nach Wahlsieg des Hindu-Nationalisten / Grüne: Wahlsieger muss religiöse Vielfalt schützen / Linke: Marktradikaler Heilsbringer könnte soziale Spannungen verstärken

Union gratuliert Rechtspopulisten Orbán - viel Kritik

Grünen-Politiker Ströbele nennt Glückwünsche für »Rechtsaußen-Regierung« empörend / Linken-Abgeordneter Liebich: Merkel muss Klartext reden / SPD-Fraktionsvize Schäfer: Fidesz hat »Ungarn gefährlich polarisiert«

Scharfe Kritik an Massen-Todesurteil in Ägypten

Menschenrechtler und Politiker der Opposition kritisieren »Zeugnis von unglaublicher Willkür« / Liebich: Rückfall in alte Mubarak-Muster / Grüne: Bundesregierung muss Militär-Kooperation stoppen

Riexinger: Das Programm gilt

Linkenchef schließt Zustimmung der Partei zu Kriegseinsätzen »absolut« aus / Dialog mit SPD und Grünen über gewaltfreie Außenpolitik