Artikel zum Schlagwort »Umweltpolitik«

Warum Braunkohlebagger besetzen?

Henrik Maatsch vom WWF, Tina Löffelsend vom BUND und Greenpeace-Kohleexpertin Susanne Neubronner über den Stand der Anti-Kohle-Bewegung

Marcus Meier

Zerstörung durch Wachstum

Ökologische Schäden sind auch bei einer »grünen« Industrieproduktion nicht zu vermeiden, meint Niko Paech

Niko Paech
ndPlus

Rot-Rot-Grün: Soziale Energiewende ist greifbar

Vierte Runde der Sondierungsgespräche von Linkspartei, SPD und Grünen / Thüringen soll ab 2040 zu 100 Prozent mit Erneuerbaren versorgt werden / Ramelow: Fundament für etwas schaffen, das es in Deutschland noch nicht gab

ndPlus

Welchen Preis hat das Klima?

Für die New Yorker Konferenz haben sich führende Politiker viel vorgenommen

Susanne Ehlerding
ndPlus

Klimabürger an die Macht!

Umweltbeirat der Bundesregierung setzt Hoffnungen in die Zivilgesellschaft

Susanne Ehlerding

Schweres Erbe

Gabriele Oertel sieht Bundesbauministerin Hendricks in schwieriger Lage

Gabriele Oertel

40 Jahre Mahnen und Warnen

1974 wurde in Berlin Europas erste wissenschaftliche Umweltbehörde gegründet

Susanne Schwarz
ndPlus

Hendricks: »Klimaschutz bekommt Dynamik«

Im globalen Klimaschutz zeichnet sich mehr Bewegung ab. Da muss auch die Europäische Union von ihrer Bremser-Rolle herunter und Deutschland muss seine steigenden Emissionen bekämpfen, sagt Barbara Hendricks, Bundesministerin für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit. Die SPD-Politikerin war zuvor von 1998 bis 2007 Staatssekretärin im Bundesfinanzministerium, dann Bundesschatzmeisterin ihrer Partei. Heute der erste Teil des klimaretter.info-Interviews mit der Ministerin, morgen folgt Teil zwei.