Termine

  • Die Türkei nach dem Referendum und die Folgen des Brexit

    Die innenpolitische Entwicklung der Türkei ist seit Monaten durch eine Pogromstimmung gegen die politische und gesellschaftliche Opposition und die kurdische Bevölkerung gekennzeichnet. Die Immunität linker HDP-Abgeordneter wurde aufgehoben, die Vorsitzenden der Partei wurden verhaftet und inhaftiert. Journalisten, Richter und Wissenschaftler wurden entlassen, gewählte Bürgermeister wurden des Amtes enthoben. Ungezählt sind die zum Teil zu hohen ... Mehr
    23. Mai 2017
    10:00 bis 12:00 Uhr
  • Michail Lifschitz und der Herostrat-Komplex des Modernismus

    Das Werk des sowjetischen Denkers Michail Lifschitz (1905-1983) ist bei aller äußeren Vielfältigkeit von einer systematischen Kohärenz gekennzeichnet, die konsequent auf der Idee einer marxistischen Kulturphilosophie aufbaut. Ihre Prinzipien verbindet sie insgeheim mit anderen Ansätzen zu einer Richtung der Philosophie des 20. Jahrhunderts, die jenseits der ideologischen Fronten weiterhin das Projekt der Aufklärung verteidigen will. Anhand von L... Mehr
    23. Mai 2017
    19:00 bis 21:00 Uhr
  • Weil Gesundheit keine Ware ist

    Eine Veranstaltung mit VertreterInnen einer Hamburger Poliklinik Gruppe in Veddel und MediNetz Hannover - Medizinische Flüchtlingsberatung Alternativen zur neoliberalen Gesundheitsversorgung Von „größter Bedeutung“ wird auf dem G20 Gipfel im Juli 2017 das Thema globale Gesundheit sein – sagt die Bundesregierung. Es soll um die Entwicklung neuer Impfstoffe gegen Tropenkrankheiten, das Verhindern von Epidemien und den Missbrauch von Antibioti... Mehr
    23. Mai 2017
    19:00 Uhr
  • Buchpremiere: "Und er wird es wieder tun"

    Jede vierte Frau in Deutschland kennt Gewalt in der Partnerschaft: als Schläge und Tritte, als Beleidigungen und Herabwürdigungen, als übertriebene Eifersucht, Verfolgen, Einsperren, Wegnehmen von Geld. Jeden Tag wird hierzulande eine Frau von ihrem Partner oder Ex-Partner getötet, meist, weil sie nicht mehr mit ihm zusammen sein wollte. Die taz-Journalistin Simone Schmollack hat die Ursachen und Auswirkungen von Partnerschaftsgewalt untersuc... Mehr
    23. Mai 2017
    19:00 Uhr
  • Ayol, was soll dieser Backlash?

    Mit dem Aufstieg neu-rechter Bewegungen europa- und weltweit bleiben Sexismus, Rassismus sowie Trans- und Homophobie Bestandteil einer erfolgreichen politischen Rhetorik. Wie gehen erfahrene Aktivist*innen damit um? Welche Strategien empfehlen sie gegen den reaktionären Mainstream? Speaker*innen: Michelle Demishevich (Journalistin & Transaktivistin aus Istanbul) und Special Guest (Aktivistin aus Berlin) Moderation: Fatma Aydemir (Journalist... Mehr
    23. Mai 2017
    20:00 bis 22:00 Uhr
  • LSD - Liebe Statt Drogen

    Micha, Volker, Uli, Tube, Spider, Ivo und Sascha präsentieren Geschichten, Lieder und Gäste.

    23. Mai 2017
    20:30 Uhr
  • Kurz.Film.Tour. 2017

    Die Kurz.Film.Tour. 2017 macht Station in Berlin und präsentieren abwechslungsreiche Kurzfilme von Nominierten und Preisträgern des Deutschen Kurzfilmpreises 2016.

    23. Mai 2017
    20:30 Uhr
  • HIERONYMUS BOSCH.VISIONS ALIVE

    Nach dem erfolgreichen Auftakt mit VAN GOGH ALIVE – The Experience im Jahr 2015 zeigt iVision Entertainment Berlin seit Juli 2016 eine weitere, spektakuläre Multimedia-Ausstellung in der Alten Münze Berlin. HIERONYMUS BOSCH.VISIONS ALIVE ist die etwas andere Art von Kunst-Ausstellung und wurde aufgrund des guten Zuspruchs bereits mehrfach verlängert! Hier sind nicht die originalen Bilder des Meisters zu sehen, sondern überdimensional große... Mehr
  • »2 oder 3 Tiger«

    Zeitgleich mit seiner fast völligen Ausrottung kehrt derTiger als Gespenst in das kulturelle Imaginäre der Moderne zurück. Sein Bild spiegelt veränderte Gesellschaftsstrukturen und Begegnungen mit dem „Anderen“. Die Ausstellung reflektiert einen Medienbegriff zwischen spirituellen Bezugspunkten und den wandelbaren Formen technologischer Repräsentation. Mit Beiträgen von Nontawat Numbenchapol, Jakrawal Nilthamrong, Nguyen Trinh, IM Heung-soon,... Mehr
  • »Misfits«

    Lose Blätter aus der Geschichte der Moderne. Wie wird die Kunst der Moderne zur Gegenwartskunst? Wie stellen diese Systeme Sichtbarkeit her und validieren Kunst? Die Arbeiten von drei „Unangepassten“ fordern geltende Rahmenerzählungen der Kunstgeschichte heraus und öffnen den Blick für alternative Kriterien der Kanonisierung. Die Werkschau zeigt Konkrete Poesie und Abstrakten Expressionismus, Performance, Comic, Animationsfilm und vor all... Mehr
  • Ausstellung: "Die Opfer des NSU und die Aufarbeitung der Verbrechen"

    Zehn Menschen wurden von der neonazistischen Terrorzelle „Nationalsozialistischer Untergrund" (NSU) in den Jahren 2000 bis 2007 umgebracht. Erst im November 2011 wurden die Verbrechen des NSU einer breiten Öffentlichkeit bekannt, obwohl Angehörige der Ermordeten bereits zu einem früheren Zeitpunkt von einer rechtsextremen Mordserie ausgingen. Die Verbrechen sorgten weltweit für Entsetzen. Der Prozess gegen die mutmaßliche NSU-Terroristin Beate... Mehr
  • Geschichten der Erinnerung - Flucht damals und heute

    werktags von 10:00 - 17:00 & nach Vereinbarung Das europäische Ausstellungsprojekt lenkt den Blick auf Schicksale und Lebenswege von Geflüchteten aus dem ehemaligen Jugoslawien. Die Jugoslawienkriege in den 1990er Jahren führten zur bis dahin größten Flüchtlingskrise nach dem Zweiten Weltkrieg – über eine Million Menschen wurden vertrieben. 25 Jahre sind seit Beginn der Kriege vergangen, und selbst in den Ländern des ehemaligen Jugoslawien... Mehr
  • "ROM - OFFENE STADT" - Bildungsreise nach Rom

    Die Zeit, in der Rom als “offenen Stadt” galt, dauerte vom August 1943 bis zum Juni 1944. Der Begriff stammt aus dem modernen Kriegsrecht und bezeichnet eine entmilitarisierte Zone. Der Status sollte die Unversehrtheit von Zivilbevölkerung und wertvollen Kulturgütern gewährleisten. Gleichwohl waren diese Monate für die Bevölkerung der italienischen Hauptstadt außerordentlich dramatisch. Wehrmacht, SS und italienische Faschisten übten Terrormaßnah... Mehr