bis

Ein Projekt von laborgras „Ambulo ergo sum – Ich laufe, also bin ich“

Wann fängt ein Moment an und wann hört er auf? Was ist ein Vorgang und wie entsteht er? Warum bewahrt man Haltung und wodurch wird man sie wieder los?
„Ambulo ergo sum – Ich laufe, also bin ich“ erzählt von der ständigen Bewegung, vom alltäglichen Tanz der Gesten, der motorischen Abläufe und Eigenheiten. Skurrile, komische, gewohnte und fremdartige Situationen gehen auseinander hervor oder ineinander über. Leichtigkeit bestimmt das Spiel der Charaktere, Haltungen, Beziehungen und Konstellationen schaukeln sich hoch, brechen oder ebben ab, wiederholen oder transformieren sich.
Mittlerweile in seinem dritten Aufführungsjahr, ist das Erfolgsstück von laborgras im Rahmen seiner Performance-Reihe 2018 mit den Tänzer*innen MariaGiulia Serantoni, Renate Graziadei, Rosalind Masson und Sergey Zhukov und den live gespielten Kompositionen von Phoebe Killdeer und Ole Wulfers in den Uferstudios zu erleben.

Idea & Choreographie labogras
Tänzer MariaGiulia Serantoni, Renate Graziadei, Rosalind Masson, Sergey Zhukov Komposition Phoebe Killdeer & Ole Wulfers
Live Musik Julien Decoret, Ole Wulfers, Mathieu Gayou & Phoebe Killdeer
Kostüme Chantal Margiotta & Claudia Janitschek
Licht Lutz Deppe
Produktion Inge Zysk, Raquel Moreira
Kommunikation k3 berlin

Eine Produktion von laborgras gefördert durch die Senatsverwaltung für Kultur und Europa. Made at Studio laborgras.
Infos zum Termin
04. Oktober 2018, 19:00 bis 07. Oktober 2018, 18:00 Uhr
Uferstudios, Studio 14
Uferstr. 8 / Badstr. 41a, 13357 Berlin
Der Termin wurde eingestellt von einem User
Unsere Verstaltungsreihen:

nd-Termine anzeigen

Neuer Termin

Nächste Termine:
Ort

Alles auswählen