Menschen am Sonntag

Franziska Troegner trifft Hartmut Schreier
Der gebürtige Schweriner Hartmut Schreier ist bundesweit den Zuschauern vor allem aus der ZDF-Serie SOKO 5113 bekannt. Als der sympathische „Manne Brand“ erobert er ab 1992 auf Anhieb die Herzen der Zuschauer und wird für die Serie zu einem Markenzeichen. Den Zuschauern des DDR-Fernsehens ist Hartmut Schreier schon längst ein Begriff. Ob als Herzensbrecher oder Kleinkrimineller - in zahlreichen Filmen und Serien wie „Polizeiruf 110“, „Der Staatanwalt hat das Wort“ oder „Flugstaffel Meinecke“ ist er stets auffällig. Auch die Besucher der Berliner Volksbühne, zu deren Ensemble er von 1982 bis 1991 gehört, mögen seine direkte Spielweise.

Das ZDF schickt „Manne Brand“ nach 17 Jahren und 311 Folgen in den Vorruhestand, um die Serie „mit neuen Erzählimpulsen zu versehen“. Das war nicht nur für die Zuschauer ein trauriger Abschied von ihrem „Manne mit der krummen Neese“. Seit 2011 steht Hartmut Schreier nun wieder vorrangig auf der Bühne. Ob er in Nürnberg oder beim Seefestival in Wustrau spielt, ob als „Regenmacher“ oder in „Ein seltsames Paar“ - Hartmut Schreier und sein „Theaterblut“ lockt die Zuschauer in die verstecktesten Winkel.

Das Theater ist ab 17:00 Uhr geöffnet.
Eintritt: 18 €
Infos zum Termin
30. September 2018 , 18:00 Uhr
Theater Adlershof
Moriz-Seeler Straße 1, 12489 Berlin
Der Termin wurde eingestellt von einem User
Unsere Verstaltungsreihen:

nd-Termine anzeigen

Neuer Termin

Nächste Termine:
Ort

Alles auswählen