nd-filmclub

Grüße aus Sarmatien für den Dichter Johannes Bobrowski (1973, 14'), Slatan Dudow (1975, 30'), Feuerland (1988, 29'), In Karlshorst (1991, 11')

VOLKER KOEPP

Das Land zwischen Wolga, Weichsel, Ostsee und dem schwarzem Meer wurde in der Antike als "Sarmatien" bezeichnet. Für den 1917 in Tilsit geborenen Dichter Johannes Bobrowski ist das "sarmatische Land" prägende Heimat seiner Kindheit.

Der bulgarische Filmregisseur Slatan Dudow machte Bekanntschaft mit Fritz Lang, Sergej Eisenstein und Bert Brecht, der ihm die Vorlage für seine Film "Kuhle Wampe oder wem gehört die Welt" lieferte. Die Dorotheenstadt in Berlin-Mitte hieß im 19. Jahrhundert "Feuerland". Die vielen Maschinenfabriken und Eisengießereien prägten die Gegend und gaben ihr den Namen.

In Karlshorst geht Volker Koepp auf Spurensuche nach dem Kino, wo er sich einst vor allem russische Filme ansah.

Gesprächspartner: Volker Koepp

Infos zum Termin
30. Oktober 2019 , 18:00 Uhr
Kino Toni
Antonplatz 1, 13086 Berlin
Der Termin wurde eingestellt von der Redaktion neues deutschland
Unsere Verstaltungsreihen:

nd-Termine anzeigen

Neuer Termin

Nächste Termine:
Ort

Alles auswählen