Der Kinnhaken (DEFA 1962, s/w, 75 min)

Eine Veranstaltung innerhalb der 8. Wolfener Filmtage: 30 Jahre Herbst 1989 – Von Mauer-bau bis Mauerfall im DEFA-Film

Regie: Heinz Thiel; Drehbuch: Manfred Krug, Horst Bastian; Darsteller: Manfred Krug, Dietlinde Greiff, Marita Böhme, Jürgen Frohriep, Erik S. Klein, Gerry Wolff

Deutschland, 1961. Die attraktive Carolin lebt im Ostteil Berlins, arbeitet jedoch in einer Bar im Westsektor. Als die Mauer gebaut wird und sie nicht mehr in den Westen gelassen wird, macht Carolin dem Wachsoldaten Georg schöne Augen, damit dieser ihr bei der Flucht über die Grenze behilflich ist. Die beiden verlieben sich ineinander und schließlich gelingt es Georg, Carolin von ihrem Fluchtplan abzubringen. Dann aber wird das junge Glück der beiden auf ein harte Probe gestellt: Bubi, Carolins ehemaliger Zuhälter, taucht überraschend bei Carolin auf und droht, Georg alles über ihre Vergangenheit zu erzählen, sollte sie nicht zurück kommen.

Der Kinnhaken war der einzige Film, bei dem Manfred Krug auch als Drehbuchautor in Erscheinung trat. Er hatte die Idee zum Film und schrieb sich die Hauptrolle auf den Leib. Die Kritik präsentierte Krug daher in ihren Rezensionen propagandistisch als bekannten Sänger und Schauspieler.

Gesprächspartner: Dietlinde Greiff und Dr. Ralf Schenk

Eintritt: 8 €
Dauerkarte für alle Veranstaltungen: 25 €
Bitte Karten vorbestellen unter Tel.: 03494/636446 oder filmwoche@ifm-wolfen.de

Infos zum Termin
23. Oktober 2019 , 18:30 Uhr
Industrie- und Filmmuseum Wolfen / Chemiepark, Areal A
Bunsenstr. 4, 06766 Wolfen
Der Termin wurde eingestellt von der Redaktion neues deutschland
Unsere Verstaltungsreihen:

nd-Termine anzeigen

Neuer Termin

Nächste Termine:
Ort

Alles auswählen