Schaut auf diese Stadt (DEFA-Dokumentarfilm 1962, s/w, 85 min)

Eine Veranstaltung innerhalb der 8. Wolfener Filmtage: 30 Jahre Herbst 1989 – Von Mauer-bau bis Mauerfall im DEFA-Film

Regie: Karl Gass; Drehbuch: Karl Gass; Kamera: Hans Dumke, Hans Eberhard Leupold

Anhand von Dokumenten zeigt der Film die Entwicklung beider Teile Berlins von den Nachkriegsjahren bis zu den Tagen nach dem 13. August 1961. Die Chronologie des Films wird häufig durch Rückblicke auf Ereig-nisse des Dritten Reiches unterbrochen, dabei werden Vergleiche mit der Politik Bonns gezogen. Originaltöne des RIAS Berlin sowie Westber-liner Politiker werden unter die ausgewählten Filmszenen gelegt. Die Dokumentation zeigt die Beweggründe – aus Sicht der DDR – die zum Bau der Mauer führten, vorangestellt wird die Situation Deutschlands ab Mai 1945 und die Besonderheiten des Viermächtestatus.

Der Film sollte nach den Erwartungen der DEFA-Direktion eine historische Legitimation des Mauerbaus liefern. Karl Gass, der produktive DEFA-Filmdokumentarist, für den auch der „Dokumentarfilm stets ‚Waffe‘ war“, äußerte sich rückblickend zu dem Mauer-Film: „Da ich in meiner Grundhaltung mit den Dingen übereinstimmte, die da gemacht wurden, ist es mir eigentlich gar nicht schwergefallen, diese Arbeit zu machen.

Gesprächspartner: Dr. Ralf Schenk

Eintritt: 8 €
Dauerkarte für alle Veranstaltungen: 25 €
Bitte Karten vorbestellen unter Tel.: 03494/636446 oder filmwoche@ifm-wolfen.de

Schülerveranstaltung im IFM für das Heinrich-Heine Gymnasium Wolfen.

Infos zum Termin
24. Oktober 2019 , 10:00 Uhr
Industrie- und Filmmuseum Wolfen / Chemiepark, Areal A
Bunsenstr. 4, 06766 Wolfen
Der Termin wurde eingestellt von der Redaktion neues deutschland
Unsere Verstaltungsreihen:

nd-Termine anzeigen

Neuer Termin

Nächste Termine:
Ort

Alles auswählen