bis

Kundgebung: Jetzt geht's los - Immobilienkonzerne enteignen!

Nord-Neukölln hat mit 146 % in 10 Jahren die höchsten Mietsteigerungen in ganz Berlin erlebt. Immobilienkonzerne wie Deutsche Wohnen, Padovicz oder Akelius haben daran besonders mitgewirkt. Auch Heimstaden geht jetzt auf Shoppingtour. Der Mietendeckel ist eine erste Errungenschaft des Drucks und der Mobilisierungen der Mieterinnen und Mieter. Er könnte aber rechtlich gekippt werden und wir spüren auch, dass er noch nicht weit genug geht. Die Forderungen des Volksentscheids „Deutsche Wohnen & Co enteignen“ müssen deshalb durchgesetzt werden. Am 27. Februar starten wir von DIE LINKE. Berlin-Neukölln Reuterkiez mit einer Kundgebung die Unterschriftensammlungen.
Infos zum Termin
27. Februar 2021, 11:00 bis 13:00 Uhr
Wildenbruchplatz
Wildenbruchplatz, 12045 Berlin
Der Termin wurde eingestellt von einem User
Unsere Verstaltungsreihen:

nd-Termine anzeigen

Nächste Termine:
Ort

Alles auswählen