bis

Zulassung für russische, chinesische und kubanische Impfstoffe und Medikamente zur Bekämpfung von Covid-19. Internationale Zusammenarbeit und Solidarität!

Wir fordern die schnellstmögliche Zulassung russischer, chinesischer und kubanischer Impfstoffe und Medikamente zur Bekämpfung von Covid-19. Geprüfte und bewährte Impfstoffe müssen globales Gemeingut werden. Eine globale Pandemie kann nur global überwunden werden.

Als Partner der Blockfreien Bewegung, der auch Kuba angehört, stehen Russland und China für friedliche internationale Zusammenarbeit. Sie sind Teil eines neues multipolaren Projekts, der „Seidenstraße der Gesundheit“.

Kubas medizinische Brigaden wurden in viele vom Virus betroffene Länder entsandt und dafür sogar für den Friedensnobelpreis vorgeschlagen. China und Russland schickte Hilfe in zahlreiche Länder.

In der Umsetzung der Idee von Multilateralismus werden von Russland und China jetzt auch Impfstoffe und Medikamente preisgünstig oder sogar kostenlos in andere Länder geliefert. Einige westliche Staaten dagegen setzten ihre illegale Sanktionspolitik gegen Länder wie Kuba, Venezuela, Nicaragua, Iran und Syrien auch auf dem Höhepunkt dieser globalen Krise fort.
Infos zum Termin
02. Mai 2021, 14:00 bis 16:00 Uhr
Brandenburger Tor
Pariser Platz, 10117 Berlin
Der Termin wurde eingestellt von einem User
Unsere Verstaltungsreihen:

nd-Termine anzeigen

Nächste Termine:
Ort

Alles auswählen