Berlin bekommt Unterkunft für LGBTI-Flüchtlinge

Heim für Homo-, Trans- und Intersexuelle Asylbewerber soll im Februar öffnen / MILES zählt viele homophobe Attacken

In Berlin wird im Februar eine erste spezielle Asylunterkunft für Homo-, Trans- und Intersexuelle (LGBTI) Flüchtlinge eröffnen. »In der letzten Februarwoche wollen wir mit der Belegung beginnen«, erklärte der Geschäftsführer der Berliner Schwulenberatung, Marcel de Groot, gegenüber »neues deutschland«.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: