Weimar protestiert gegen rechten Aufmarsch

Bündnis rief zu Aktionen gegen Nazis / Polizei geht gegen Blockadeversuche vor / Polizeihunde beißen Gegendemonstranten

Berlin. Im thüringischen Weimar haben am Samstag mehrere hundert Menschen gegen einen Aufmarsch von Neonazis, die die Bombardierung der Stadt 1945 durch die Alliierten für ihre politischen Zwecke missbrauchen wollen. Nach Angaben einer Polizeisprecherin versuchten mehr als 100 Demonstranten mehrfach, die Wegstrecke der Rechtsextremisten zu blockieren.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: