Alexander Ludewig 06.02.2016 / Sport

Hertha BSC gewinnt einen Punkt gegen Borussia Dortmund

Die Berliner trennen sich in einem jederzeit spannenden Spiel torlos vom BVB

Hertha-Trainer Pal Dardai wollte mit der Partie gegen den Zweiten aus Dortmund vor allem die Zuschauer begeistern. Es gelang: Nach dem 0:0 im erstmals ausverkauften Olympiastadion bejubelten die Berliner Fans ihr Team. Für das Spiel spricht: Auch die Dortmunder Anhänger feierten ihre Mannschaft.

Nicht mal ein halbes Jahr ist es her, als Hertha BSC und Borussia Dortmund das erste Mal in dieser Saison aufeinandergetroffen sind. Dass die Partie an diesem Sonnabend das Spitzenspiel des 20. Spieltags in der 1. Fußball-Bundesliga war, liegt vor allem an der erstaunlichen Entwicklung der Berliner. »Wir wollen, dass die Zuschauer nächste Woche wiederkommen«, versprach Trainer Pal Dardai vor dem Anpfiff eine offensive und mutige Hertha-Mannschaft. Das Olympiastadion war erstmals in dieser Saison ausverkauft. 74.244 waren gekommen – und sie wurden nicht enttäuscht.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: