12.02.2016

Zwei Enden im Nichts

Espenhain. Eine einsame Brücke steht auf einem freien Feld zwischen Espenhain und Rötha in Sachsen. Gebaut wurde sie auf der geplanten Trasse der Autobahn 72 zwischen Chemnitz und Leipzig, die ursprünglich bereits zur Fußball-WM 2006 eingeweiht werden sollte. Vor allem technische Probleme haben den Bau aber immer wieder verzögert und verteuert. Und auch zehn Jahre später ist noch kein Bauende in Sicht: Der zehn Kilometer lange Abschnitt bis Rötha, so heißt es inzwischen immerhin, soll bis 2020 für gut 89 Millionen Euro gebaut werden. dpa/nd Foto: dpa/Jan Woitas

Artikel weiterempfehlen und ausdrucken