16.02.2016

Runder Tisch zu linkem Laden »M99«

An einem Runden Tisch soll an diesem Dienstag über die Zwangsräumung des Ladens »M99« in Kreuzberg gesprochen werden. Der Name steht für den »Gemischtwarenladen für Revolutionsbedarf« in der Kreuzberger Manteuffelstraße 99, der von dem linken Aktivisten Hans Georg Lindenau (»HG«) betrieben wird. An den Verhandlungen nehmen unter anderem die Eigentümerseite und die Bezirksbürgermeisterin von Friedrichshain-Kreuzberg, Monika Herrmann (Grüne), teil. Sollte es keine Einigung geben, kündigten Unterstützer von HG an, eine Zwangsräumung verhindern zu wollen. nd

Artikel weiterempfehlen und ausdrucken