16.02.2016

Grippewelle: mehr als 500 Fälle und drei Tote

Die Berliner sind in der aktuellen Saison bisher stärker von der Grippe betroffen als vor einem Jahr. Die Zahl der gemeldeten Fälle liegt mehr als ein Viertel höher als in der Saison 2014/2015, wie aus einem Bericht des Landesamts für Gesundheit und Soziales (LAGeSo) hervorgeht. Demnach wurden seit Oktober 2015 mehr als 510 Infektionen und drei Todesfälle gemeldet. Bisher gibt es keine größeren Ansteckungsketten - etwa an Schulen. dpa/nd

Artikel weiterempfehlen und ausdrucken