Menschenrechtsbeauftragter Strässer tritt zurück

SPD-Politiker gilt als scharfer Kritiker der Menschenrechtspolitik der Bundesregierung / Begründung des Rücktritts mit Überlastung

Berlin. Der Menschenrechtsbeauftragte der Bundesregierung, Christoph Strässer (66), tritt zurück. Auf seiner Facebook-Seite veröffentlichte der SPD-Politiker am Montag ein Rücktrittsschreiben an Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD). Angesichts zunehmender Herausforderungen - besonders im Bereich der humanitären Hilfe - könne er seine Aufgaben neben seiner Tätigkeit als Bundestagsabgeordneter nicht mehr zu seiner Zufriedenheit erfüllen.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: