Viele Kommunen nicht wegen Geflüchteter überfordert

Bericht über Umfrage: 16 Prozent der Städte und Gemeinden können sogar noch mehr Asylbewerber aufnehmen / Im Durchschnitt sind es nur 14,5 Flüchtlinge je Kommune pro tausend Einwohner

Berlin. Immer wieder hört man, die Städte und Gemeinden seien mit der Zahl der Geflüchteten überfordert. Aber ist das wirklich so? Laut einem Bericht des ARD-Magazins »Monitor« sieht die Lage vor Ort zum Teil ganz anders aus. Nur sechs Prozent der bei einer Umfrage angesprochenen Kommunen fühlten sich bereits jetzt überfordert. Die Hälfte der Kommunen antwortete demnach, dass sie zwar Kapazitätsprobleme hätten - aber mit der aktuellen Zahl der ankommenden Flüchtlinge zurechtkomme, heißt es in einer Vorabmeldung.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: