27.02.2016

Gerry Weber streicht jede zehnte Stelle

Halle (Westfalen). Der Modekonzern Gerry Weber hat nach einem enttäuschenden Geschäftsjahr ein drastisches Sparprogramm aufgelegt: Jede zehnte Stelle soll wegfallen, mehr als 100 Filialen werden in diesem oder im nächsten Geschäftsjahr geschlossen, wie das Unternehmen mitteilte. Die Filialschließungen im In- und Ausland treffen allein 460 Mitarbeiter. Auch in der Unternehmenszentrale sollen rund 200 Stellen wegfallen. Gerry Weber hat insgesamt gut 7000 Mitarbeiter. dpa/nd

Artikel weiterempfehlen und ausdrucken