AfD-Vize von Storch »getortet«

Wegen der Anti-Asyl-Rhetorik der Rechtsaußen-Partei: Aktion stehe für den »süßen und klebrigen Zorn der demokratischen Mehrheit« / AfD spricht von »feigem« Angriff »bezahlter« Antifaschisten

Berlin. Mit einer Tortenwurf-Aktion auf die AfD-Vizevorsitzende Beatrix von Storch haben Kritiker der Rechtsaußen-Partei gegen die Anti-Asyl-Politik der Petry-Organisation protestiert. »Wer den moralischen Grenzübertritt verhindern will, muss notfalls auch von der Sahnetorte Gebrauch machen«, hieß es in einer Erklärung des Pen Collectives zu der Aktion in Kassel im Internet. Auf einem Video ist zu sehen, wie eine als Clown bekleidete Person in einen Sitzungsraum geht, in dem AfD-Politiker beraten. Dann fliegt die Torte.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: