01.03.2016

LAGeSo-Leiter in Haft

Die Berliner Staatsanwaltschaft ermittelt weiter gegen die Verdächtigen in der Korruptionsaffäre im Landesamt für Gesundheit und Soziales (LAGeSo). Die beiden Hauptbeschuldigten - ein Referatsleiter aus dem LAGeSo und der Chef einer Sicherheitsfirma - befinden sich in Untersuchungshaft, wie der Sprecher der Staatsanwaltschaft, Martin Steltner, sagte. Der Vorwurf laute auf gewerbsmäßigen Betrug in 18 Fällen.

Der Referatsleiter soll dem Chef des Sicherheitsdienstes indirekt Aufträge zugeschanzt und jeweils 5000 bis 10 000 Euro an Schmiergeld kassiert haben. dpa/nd

Artikel weiterempfehlen und ausdrucken