02.03.2016

Konzerte für Reimann

Aribert Reimann hat seit der Uraufführung seiner »Lieder auf der Flucht« nach Texten von Ingeborg Bachmann 1960 eine enge Beziehung zum Deutschen Symphonie-Orchester (DSO) Berlin. Das Ensemble gratuliert dem Komponisten dafür gleich dreifach zum 80. Geburtstag. Am Freitag, dem eigentlichen Festtag (4. März), erinnert ein Kammerkonzert in der Villa Elisabeth mit Werken aus den vergangenen 20 Jahren an die ungewöhnliche Bandbreite seines Schaffens. Am 12. und 13. März dirigiert DSO-Chef Tugan Sokhiev in der Philharmonie Reimanns »Tarde«, ein Werk für Sopran und Orchester. dpa/nd

Artikel weiterempfehlen und ausdrucken