Schlag gegen »Zaman«: Ende der Pressefreiheit in der Türkei

Polizei stürmt Sitz der regierungskritischen Zeitung / Tränengas gegen Demonstranten / DJV appelliert an Merkel: Jetzt keinen Kotau vor Erdogan

Berlin. Die türkische Polizei hat am Freitagabend den Sitz der regierungskritischen Zeitung »Zaman« gestürmt, die zuvor unter staatliche Aufsicht gestellt worden war. Wie ein AFP-Reporter berichtete, setzte die Polizei Tränengas und Wasserwerfer gegen hunderte Demonstranten ein, die sich nach der Ankündigung der Zwangsverwaltung aus Solidarität vor dem »Zaman«-Sitz versammelt hatten, und drang dann in das Gebäude ein.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: