IS setzt verstärkt auf Kindersoldaten

Dschihadistenmiliz rekrutiert verstärkt minderjährige Kämpfer / US-Repräsentantenhaus wertet IS-Verbrechen als »Völkermord«

Der IS rekrutiert nach Einschätzung der USA zunehmend Kindersoldaten, weil immer mehr erwachsene Kämpfer desertieren. Mussten Kinder vor einiger Zeit nur unterstützen, sind sie jetzt auch in Kampfhandlungen eingebunden.

Washington. Die Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) rekrutiert nach Einschätzung der USA zunehmend Kindersoldaten, weil immer mehr erwachsene Kämpfer desertieren. Außenamtssprecher John Kirby sagte am Montag vor Journalisten, »immer mehr« Kämpfer verließen den IS. Daher setze die Miliz zunehmend auf Minderjährige.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: