18.03.2016

Bezirke erwirtschaften 18 Millionen Überschuss

Die zwölf Bezirke haben 2015 ein kräftiges Plus erwirtschaftet. Er rechne mit Überschüssen von 18,2 Millionen Euro, sagte Finanzsenator Matthias Kollatz-Ahnen (SPD) am Donnerstag im Abgeordnetenhaus. Das sei deutlich mehr als im vergangenen Jahr, als ein Plus von 7,5 Millionen Euro zu Buche stand. Positiv hob er Mitte und Pankow hervor, Schlusslichter seien Steglitz-Zehlendorf und Reinickendorf. Die Sanierungsbezirke hätten einen großen Schritt nach vorne gemacht, sagte Kollatz-Ahnen. So sei Mitte »aus dem Defizitbereich raus«, für Pankow sei wohl kein Sanierungsplan mehr erforderlich. dpa/nd

Artikel weiterempfehlen und ausdrucken