Oliver Händler 13.10.2009 / Sport

Unsanfte Landung

Basketball: Alba Berlin reicht Sieg nicht zum Erreichen der Euroleague

Totenstille und hängende Köpfe in der Kabine. Den Basketballern von Alba Berlin war die Enttäuschung anzusehen, die sie in Worten nicht ausdrücken wollten. Gerade hatten sie gewonnen, doch das 75:70 im Rückspiel der Euroleague-Qualifikation gegen Maroussi Athen war zu wenig, um die Neun-Punkte-Niederlage aus dem Hinspiel wettzumachen. Die Euroleague ist futsch, also ab in den Eurocup. Der ist zwar zweitklassig, aber die Berliner sind hier nicht so chancenlos wie sie es wohl wieder in der höchsten europäischen Liga gewesen wären. Neuzugang Kenan Bajramovic schien trotz hängender Schultern fast erfreut: »Im Eurocup kämpfen wir um den Titel.«

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: