Carsten Ondreka, Kaiserslautern 23.12.2009 / Wirtschaft und Umwelt

Übernahme in Eigenregie

Betriebsrat und Gewerkschaft wollen Jobs von Karstadt-Mitarbeitern in Kaiserslautern retten

Mit Hilfe der Gewerkschaften wollen Beschäftigte die Karstadt-Filiale in Kaiserslautern in Eigenregie weiterführen. Erste Konzepte für »K-Stadt« wurden nun vorgestellt.

Die Belegschaft der Karstadtfiliale in der Kaiserslauterer Innenstadt kämpft um ihre Arbeitsplätze. Seit die Beschäftigten am 1. Dezember durch die Insolvenzverwaltung der Karstadt AG von der beabsichtigten Schließung des Standorts am 31. März 2010 informiert wurden, versuchen sie alles, um Öffentlichkeit für ihre Situation zu schaffen.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: