05.01.2010

DGB fordert Konzept für Pool

(ND). Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) hat den Umgang des Senats mit Beschäftigten im Stellenpool kritisiert. »Für gute öffentliche Dienstleistungen brauchen wir motivierte und gut ausgebildete Angestellte und Beamte«, erklärte der DGB-Vorsitzende Berlin-Brandenburg, Dieter Scholz. »Viele Kolleginnen und Kollegen im Stellenpool fühlen sich wie auf dem Abstellgleis.« »Die Zeit für ein Nachfolgekonzept zum Stellenpool drängt«, mahnte Scholz im Hinblick auf den zu erwartenden Urteilsspruch des Bundesverfassungsgerichts zum Stellenpool.

Artikel weiterempfehlen und ausdrucken