06.02.2010
Brandenburg

70 000 Tonnen Salz auf die Straßen gestreut

Räumfahrzeuge legten in diesem Winter bislang 1,4 Millionen Kilometer zurück

Potsdam (dpa). Zur Räumung von rund 10 800 Kilometer Straße in Brandenburg sind in diesem Winter bereits etwa 70 000 Tonnen Salz verbraucht worden. Das sind nach Angaben des Infrastrukturministeriums rund 7000 Tonnen mehr als im vergangenen Jahr. Die 1000 Mitarbeiter des Landesbetriebs Straßenwesen haben an 48 Tagen rund 121 000 Einsatzstunden absolviert, erklärte Verkehrsstaatssekretär Jörg Vogelsänger (SPD) am Freitag. Der Landesbetrieb sei mit 400 Räumfahrzeugen unterwegs, die bislang 1,4 Millionen Einsatzkilometer zurücklegten. Auf den 2800 Kilometern Bundesstraße und den 5800 Kilometern Landesstraße in Brandenburg werde die Befahrbarkeit von 6 bis 22 Uhr sichergestellt, hieß es. Bei extremen Wetterlagen werde rund um die Uhr geräumt.

Werbung in eigener Sache

Artikel weiterempfehlen und ausdrucken