Irmtraud Gutschke 08.02.2010 / Kultur

Blauer Tag

Eva Strittmatter wird heute achtzig

An Vaters Hand hüpft die Kleine. »Fräulein Tongtong hat ein Pongpong ...« Hör mal, die kann schon dichten, sagt der Vater da. – Sie wird das nie vergessen: den kindlichen Übermut, das Lob. Sehnen wir uns alle nicht Zeit unseres Lebens nach solchen Momenten absoluten Behütetseins zurück? Geliebt sein, einfach so und für immer, verstanden werden, schon bevor man der Sprache mächtig ist. Auch wissen Eltern oft gar nicht, was Lob alles bewirken kann.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: