Fragwürdig

Vergessene Beduinen in Negev?

Ärzte für Menschenrechte Israel über die Diskriminierung einer Minderheit / Miri Weingarten von Ärzte für Menschenrechte leitet die NGO in den besetzten Gebieten

ND: Der Nahost-Konflikt wird durch die Debatte um Gaza und den Siedlungsbau bestimmt. Sind die Beduinen in der Negev-(Naqab) Wüste eine vergessene Minderheit?
Weingarten: Sicher, wenn man über den Nahost-Konflikt redet, kommt die Beduinen-Problematik kaum ans Licht. Aber eigentlich ist ihre Geschichte eine internationale Geschichte, wie alle Ureinwohner – ob die indigenen Völker, die Aborigines oder die Maoris – sie erlebt haben. Es geht auch bei den Beduinen um Vertreibung, um den Verlust der eigenen Traditionen und um den finanziellen Ruin.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: