Marion Pietrzok 16.02.2010 / Kultur

Immer falsch

Wettbewerb: »San Qiang Pai An Jing Qi«

Ach, gäbe es doch ein frisches Wort für das abgenutzte »fulminant«! Das würde treffend die erste Szene beschreiben. Wie da der Chef einer Karawane von Persern mit einem wirbelnden Schwert in der Nudelküche ein Bündel aufrecht im Gefäß stehender Nudelstangen köpft, das hat man so noch nirgendwo gesehen. Die im Berlinale-Wettbewerb laufende Fassung des in China in längerer Version gezeigten neuen Films von Zhang Yimou heißt nicht umsonst so hübsch rhythmisch »A Woman, A Gun and A Noodle Shop«.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: