Kurt Stenger 17.02.2010 / Kommentare
kommentiert

Das griechische Exempel

Die Finanzminister der EU haben die Daumenschrauben, die der griechischen Regierung längst angelegt sind, noch fester angezogen. Ein Monat wird Athen Zeit gegeben, weitere Maßnahmen zur Defizitsenkung zu beschließen. Sonst werden sie von den anderen Staaten im Euroraum angeordnet.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: