Thoralf Barth 13.03.2010 / Geschichte

Die langen Schatten der Helden

Vor 20 Jahren: Der Zentrale Runde Tisch in Berlin löst sich auf

Die letzte Sitzung am eckigen »Runden Tisch«, 12.3.1990

Als am Abend des 18. März 1990 die Ergebnisse der ersten freien Volkskammerwahlen über die Bildschirme flimmerten, brachen die Emotionen aus. Sie reichten vom euphorischem Schrei aus voller Kehle bis zum beängstigenden Pulsschlag. Es ging nicht bloß um Merkel oder Steinmeier, um träge oder tröge, sondern um die Einheit Deutschlands. Also um die Existenz des eigenen Landes. Ob und wie die DDR abgewickelt wird. Beitritt oder Vereinigung. Artikel 23 oder 146 des Grundgesetzes.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: